Was machen Versuchstierpflegende?

Versuchstierpflegende sind verantwortlich für die Pflege, Haltung und Zucht von Labortieren. Sie sorgen für das Wohlergehen der Tiere und betreuen sie. Einen grossen Teil der Arbeit macht das Füttern und die Versorgung der Tiere mit sauberen Käfigen aus, aber auch das Einhalten und Durchsetzen von Hygiene-, Reinigungs- und Desinfektionsmassnahmen ist ein wichtiger Bestandteil.

An der Universität Basel handelt es sich meist um Kleinsäuger wie Mäuse und Ratten, aber auch mit Fröschen, Fischen und Kaninchen werden Versuche durchgeführt.

Versuchstierpflegende kennen Zuchtmethoden, halten sich an strenge Hygiene- und Arbeitsvorschriften und arbeiten eng mit den Forschenden zusammen. Teilweise führen sie selbst bei Versuchstieren Massnahmen durch, die genau dokumentiert werden müssen. Sie kennen die Tiere und erfassen schnell und gut Veränderungen am Tier und kommunizieren diese an Forschende, Vorgesetzte und Tierärzte. Auch die Dokumentation und Auswertung der Tierbestände gehört zu ihren Aufgaben.

Tierpflegerinnen und Tierpfleger EFZ verfügen über die grundlegenden Fähigkeiten und Fertigkeiten zum tiergerechten und sicheren Umgang mit den Tieren. Sie bewältigen die betriebsspezifischen Anforderungen in den Bereichen Tierhaltung, Hygiene und Krankheitsprophylaxe sowie die Administration im Betrieb. Dabei berücksichtigen sie ethische und rechtliche Aspekte und kommunizieren ruhig, sachlich und korrekt mit Forschenden und Kollegen/innen.

Welche Voraussetzungen brauche ich für diesen Beruf?

Freude am Umgang mit Tieren

Geschick und Feingefühl im Umgang mit Tieren und Menschen

Ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit

Interesse an Biologie und Tierverhalten

Gute Beobachtungsgabe und Aufmerksamkeit

Sozialkompetenz und Teamgeist

Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis

Gute körperliche Konstitution (keine Allergien)

Sauberkeitssinn und Bereitschaft, Schmutzarbeiten zu erledigen

Wie lange dauert die Lehre?

3 Jahre

Wie läuft die Ausbildung ab?

Du lernst direkt ab dem ersten Lehrjahr praktisch in unseren Tierhaltungen in einem tollen Team und unter Anleitung eines erfahrenen Berufsbildners / -bildnerin.

Du bist 1 Tag/Woche an der Berufsfachschule und hast Unterricht zu Biologie und Tierhaltung, Hygiene und Krankheiten, Betriebsorganisation und Logistik, Berufsethik und Recht, Kommunikation und Kundenkontakt sowie zu Spezialarbeiten in der Fachrichtung Versuchstiere.

Zusätzlich besuchst Du externe, überbetriebliche Kurse.

Was verdiene ich?

1. Lehrjahr CHF 730
2. Lehrjahr CHF 900
3. Lehrjahr CHF 1'250
 

Was sind die nächsten Schritte?

Weitere Auskünfte gibt dir gerne Herr Brülhart, alain.bruelhart@clutterunibas.ch

Wir freuen uns über dein Interesse!